Sie benötigen Hilfe?

Unsere Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für Ihre Fragen, Kritik oder auch Probleme. Sprechen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns telefonisch und über unser Kontaktformular.

Neurologische Reha

In unserem Rehazentrum werden unter fachärztlicher Leitung neurologische und neuropsychologische Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt. Rehabilitationen nach beispielsweise Schlaganfall, Hirnblutung oder auch Schädel-Hirn-Trauma sind unser Schwerpunkt.

Zu den hier behandelten Erkrankungen zählen unter anderem

  • cerebrovasculäre Ereignisse (Schlaganfall, Hirnblutung, Subarachnoidalblutung, etc.)
  • entzündliche Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems (Meningitis, Guillain-Barré-Syndrom, etc.)
  • Multiple Sklerose
  • neuromuskuläre Erkrankungen
  • Parkinson Erkrankung
  • Rückenmarkerkrankungen
  • ein Schädel-Hirn-Trauma
  • eine traumatische Schädigung peripherer Nerven oder einer Nervenwurzel

Außerdem werden Patienten behandelt, die z.B. eine Gehirn- oder Rückenmarkoperation hinter sich haben.

Spezialgebiete

Im Laufe der Jahre haben sich dabei Schwerpunkte entwickelt.

Dies sind die Rehabilitation:

  • nach Schlaganfall, Hirnblutung, Subarachnoidalblutung, Schädel-Hirn-Trauma
  • bei Multipler Sklerose
  • bei Parkinson-Erkrankung
  • bei Syringomyelie
  • bei Epilepsie
  • bei Kopfschmerzen

Eine Vielzahl an Therapien für Rehamaßnahmen in der Neurologie

Als Besonderheit der Organisationsstruktur ist hervorzuheben, dass alle Patienten nicht nur vom Arzt und der Pflege, sondern noch am Aufnahmetag von den Leitern der therapeutischen Abteilungen gesehen werden. Nach den Aufnahmegesprächen erstellen wir einen auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Therapieplan, der aus folgenden Therapien bestehen kann:

  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie, einschließlich endoskopische Schluckdiagnostik
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Therapeutisches Reiten
  • Therapeutisches Bogenschießen
  • Gleichgewichtstraining mit Slackline
  • Psychologie, Neuropsychologie
  • Neurovisuelle Diagnostik und Therapie
  • Physikalische Therapie
  • Sozialberatung

Neurologische Reha

Die Neurologische Reha bildet einen der Therapieschwerpunkte in unserem Rehazentrum. Wir führen präventive, teilstationäre und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen und Anschlussheilbehandlungen im Auftrag sämtlicher gesetzlicher und privater Krankenkassen, der Deutschen Rentenversicherung sowie der Berufsgenossenschaften durch. Hierfür stehen 70 Betten in 36 Einzel- und 17 Doppelzimmern zur Verfügung. Unsere Patienten wohnen in behindertengerechten Zimmern mit Dusche und WC, Fernseher, Telefon, Kühlschrank, Balkon und Notrufanlage.

Wir arbeiten ICF orientiert. Dies bedeutet, dass wir die Rehabilitation an den persönlichen Fähigkeiten, Stärken und Interessen unserer Patienten sowie an deren persönlichem Umfeld ausrichten. Entsprechend fördern wir die individuell angestrebten Aktivitäten sowie die Teilhabe am beruflichen wie auch am sozialen Leben.

Neurologische Reha in Bad Kötzting: Umfeld und Angebote

Das Mittelbayerische Rehabilitationszentrum weist ein angenehmes und interessantes Umfeld auf, welches unter anderem für ein buntes Freizeitprogramm sorgt. In wenigen Gehminuten erreichen unsere Patienten und ihre Angehörigen den Kurpark mit einem Kneippbecken, einer Tischtennis- und Minigolfanlage sowie einem Spiel- und Motorikpark. Von hier aus sind auch Spaziergänge in der wundervollen Natur möglich. Die im Bayerischen Wald gelegene historische Stadt Bad Kötzting weist neben Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten ein ganzjähriges Kulturangebot auf.

Ziele der neurologischen Reha

Was früher wie von selbst von der Hand ging, müssen viele Patienten nach Unfällen oder schweren Erkrankungen in der Reha neu lernen. Die Patienten können unter Lähmungen, Sprachstörungen, Konzentrations-, Aufmerksamkeits-, Wahrnehmungs-, Gedächtnisstörungen etc. leiden.

Unser Ziel in der Neurorehabilitation ist unsere oft schwer betroffenen Patienten optimal zu versorgen, damit sie am Ende ihres Aufenthaltes möglichst beschwerdefrei, wieder leistungsfähig und selbstständig sind und in ihre häusliche Umgebung zurückkehren können, ggf. sofern sie noch berufstätig sind, auch in ihre berufliche Tätigkeit.

Rufen Sie uns bei Fragen zur neurologischen Reha gerne an!